SCHRECKSEE / ALLGÄU

AUF ZUM SCHRECKSEE

Sagt dir der Schrecksee was??? Hmmm.....schon mal gehört aber noch nie dagewesen. So ungefähr lautete meine Antwort ;)

Da wir am Wochenende frei hatten und wir Richtung Bodensee gefahren sind hatten wir uns zum Ziel gemacht den Schrecksee zu besuchen. Was wir jedoch nicht bedacht hatten, es war Pfingstwochenende! Egal, Sachen gepackt, Hunde in den Kofferraum und los ging es. Am Bodensee angekommen haben wir bei meiner Mum halt gemacht und sind anschließend auf ein Sparziergang an der Promenade aufgebrochen.

 

Der Wecker klingelte früh, schnell was frühstücken und auf Richtung Allgäuer alpen. Das Wetter spielte mit, die Motivation war da- es konnte also losgehen! Da Nick vor Jahren schon mal dort gewesen ist konnte er sich erinnern das es einen Wanderparkplatz gab an dem man die Tour problemlos starten konnte. Das kleine Dorf Hinterstein ist der Ausgangspunkt. Als wir jedoch dort ankamen war alles voll, wow- so viele Autos, kein Parkplatz in Sicht! Heißt das etwa wir müssen wieder runter fahren und von dort aus starten. JA! Genauso war es auch, wir sind die Hauptstraße wieder runter gefahren ein paar Km und haben am`` Parkplatz Säge`` einen Stellplatz gefunden. Von dort aus fuhr ein Bus hoch zum Wanderpartplatz ´´ Auf der Höh``.

 

Geschafft- von hier aus konnte es endlich los gehen. Nick packte seine Kamera aus, ich schnappte mir die Hunde und wir schritten voran. 

Die Wanderwege sind ausgeschrieben, somit fällt es einem leicht sich zu orientieren. Als wir losgestartet sind hatten wir mit mehr Menschen gerechnet, umso schöner war es das wir diese tolle Aussicht für uns hatten- das sollte sich aber noch ändern. Die ersten Kilometer führen durch Wiesen und auf Ebenen Straßen, so kann es weiter gehen!

Wir näherten uns langsam dem anspruchsvollen Teil der Wanderung. Ich war aber noch ziemlich entspannt und langsam begegneten wir auch immer mehr Abenteuerlustigen :) Ich glaube die meisten die uns auf dieser Tour begegnet sind hatten nur eine Frage im Kopf: Schaffen es die Hunde bis zum See, immerhin sollte es noch hoch hinaus gehen, und es wurde von mal zu mal anstrengender!

Ganz wichtig zu erwähnen: ausreichend Wasser mitnehmen und gutes Schuhwerk!!! Der Weg ist wirklich sehr steil und nicht zu unterschätzen, selbst ich hatte Probleme und musste das eine oder andere mal Halt machen. Man muss wirklich Trittsicher sein und ein bisschen Kondition mitbringen. Ehrlich gesagt hatte ich mir das am Anfang der Tour auch ein wenig anderes vorgestellt ;) Immerhin sind es etwa 1200 Höhenmeter die überwunden werden müssen!

ps. Den Hunden scheint es zu gefallen :)

An einem künstliche Angelegten See hatten wir eine kleine Pause eingelegt den bald ging der ungemütliche Teil los, ich schaute auf die Uhr und wusste genau das wir noch einige Stunden vor uns hatten! Es ging weiter Berg auf und es wurde immer heller, bald waren wir aus dem Wald draußen und konnten schon eine große Wand sehen mit einem sehr steilen Weg. Puh, das hatten wir noch vor uns.

Die letzten Minuten waren echt anstrengend, ich hatte des öfteren das Gefühl einfach stehen bleiben zu wollen - `` hol mich später ab`` 

Aber wisst ihr was mich angespornt hat, meine 2 kleinen Wuffies die das so toll gemacht haben, ohne Mucks- die sind da hoch spaziert als gäbe es kein Morgen. Wir sind so stolz drauf, sie haben uns Willensstärke bewiesen und haben uns echt überrascht. Nicht nur us- auch die anderen Wanderer die uns entgegen kam waren echt erstaunt das die Mäuse so top fit waren. Übrigens waren viele andere Hunde mit ihren Besitzern auf der Tour. 

`` nicht mehr weit Schatz!!! Mein Vesper ruft... Die Luft wurde zunehmend kühler, ich würde sagen das ich sehr froh war noch eine dickerer Jacke dabei gehabt zu haben. Ihr seht, oben lag noch Schnee, so ganz gemütlich war das Ganze nicht. Nichts desto trotz hatten wir geplant eine kleine Pause einzulegen, unsere Schuhe auszuziehen und das Panorama zu genießen. Da wir nicht zu spät den Rückweg antreten wollten hielten wir uns ca. eine halbe Stunde oben auf.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0