Von Kandy nach Sigiriya

01.07.2018

Halbzeit, ziemlich genau 2,5 Wochen sind vergangen seit unserer Ankunft in Colombo. Wir haben bereits die West-, Süd- und Ostküste bereist waren im Nationalpark Yala und sind die berühmte Zugstrecke von Ella nach Kandy durch die Teeplantagen gefahren, doch wir haben noch nicht genug. Nach unserem drei tägigen Aufenthalt in Kandy ging es heute Morgen nach dem Frühstück zum Busbahnhof. Ja, wieder Bus.. wer unseren letzten Artikel gelesen hat der weiß warum ich das hier an dieser Stelle so besonders betone. Es hilft nichts, Bus ist und bleibt hier eben die günstigste und einfachste Möglichkeit durch das Land zu reisen. Dieses mal haben wir uns allerdings nicht für einen der Gouvernement Busse entschieden sondern für einen etwas kleineren Privatbus mir Air-condition in der Hoffnung das dieser uns vielleicht etwas ruhiger und verantwortungsvoller ans Ziel bringt. Tatsächlich hatten wir Glück oder zumindest ein besseres Gefühl.

In Sigiriya wurde noch schnell der Localpreis für ein Tuk Tuk verhandelt und dann ging's in unsere Unterkunft. Übrigens, ein Local zahlt in Sri Lanka so ca. 50-60 Rupie pro Km - Als Deutscher/Europäer versuchen sie es gerne mal mit 150 - 200 Rupie lass dich beim Besuch hier also nicht verarschen. 80 - 100 Rupie sind ein fairer Preis für dich und für den Fahrer! Angekommen in unserer Unterkunft, einer ECO  Lodge mit vielen kleinen Baumhäusern, wurden wir freundlich empfangen und nach einem Willkommens Juice bezogen wir unser eigenes kleines Baumhaus. Was sollen wir sagen, wir bekamen das Haus mit der besten Aussicht auf den Sigiriya und waren völlig begeistert. Als nächstes hieß es wie immer etwas die Gegend zu erkunden, allerdings ist das hier gar nicht so einfach. Mitten im Dschungel wurde uns vom Besitzer der Lodge auch wärmstens ans Herz gelegt spätestens zum Sonnenuntergang wieder zurück zu sein da die vielen wilden Elefanten die hier leben bei Einbruch der Dunkelheit gerne auf den Straßen unterwegs seien. Solch einem Riesen wollten wir natürlich nicht begegnen und befolgten seinen Rat. Morgen haben wir wieder geplant zum Sonnenaufgang unterwegs zu sein, schauen wir mal was sich dann so erleben lässt.. 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

 

© 2018 Time out Experience | Alle Rechte vorbehalten.